Die Geschichte der DIAMED Medizintechnik

Die Vision, Leben zu verbessern und zu erhalten hat den Unternehmensgründer Hans Karl Stock Zeit seines Lebens geprägt. In diesem Sinne baute er das Unternehmen DIAMED auf und gab diesen Ansporn an seine Mitarbeiter weiter.

Damals wie heute erfahren und erleben wir bei unserer engen Zusammenarbeit mit Ärzten und medizinischem Fachpersonal die persönlichen Geschichten von Patienten, die unser Herz berühren. Diese menschlichen Erlebnisse sind es unter anderem, die unsere hohe Motivation und unseren Antrieb steigern, lebensverbessernde und -erhaltende Therapielösungen im Bereich der extrakorporalen Blutreinigung zu entwickeln.

Mit Herzblut und Verstand für das Leben bedeutet bei DIAMED auch, die medizinische Versorgung für alle Patienten zu sichern. Immer wieder ist die schnelle Lieferung von Geräten und Medizinprodukten von lebensrettender Bedeutung. Um in akuten Situationen flexibel zu unterstützen und dadurch Leben zu erhalten, lagern wir seit Gründung in der Regel einen vier- bis sechsmonatigen Bedarf an wichtigen Medizinprodukten in unserem Zentrallager bei Köln. Ob 2011 bei der EHEC-Epidemie in Norddeutschland, 2012 beim schweren Erdbeben in Norditalien mit daraus resultierenden Lieferengpässen eines deutschen Anbieters oder aktuell bei der Corona-Pandemie: wir unterstützen schnell und flexibel – damals, heute und in Zukunft.

Die Meilensteine der DIAMED Medizintechnik

Wie alles begann
1976
Wie alles begann

Mit Gründung der DIAMED in Köln legte der Unternehmer Hans Karl Stock den Grundstein für unser Unternehmen. Die hier beginnende, enge Kooperation mit Asahi Kasei Medical Co. in der Dialyse, Therapeutischen Apherese und kontinuierlichen Nierenersatztherapie besteht bis heute.

1980
Erster Weltkongress für Plasmatherapie
Die Möglichkeiten der extrakorporalen Blutreinigung zu erkennen und weiter zu entwickeln, sind seit jeher Triebfeder der DIAMED. Um den internationalen fachlichen Austausch und Wissenstransfer zu fördern, haben wir den „Ersten Weltkongress für Plasmatherapie“ ins Leben gerufen. 1980 diskutierten Spezialisten aus aller Welt in Köln erstmalig über die Weiterentwicklung der Therapeutischen Apherese.
1988
Markteinführung des BTS 100

Gerätetechnologie von höchster Qualität ist für uns unerlässlich. Die Markteinführung des BTS 100 für die Lipid-Apherese und Immunadsorption war hierfür wegweisend.

1993
Hämomat/Plasmomat: Das erste „stand alone“-Gerät
Mit der Einführung des Hämomat/Plasmomat bot die DIAMED Medizintechnik das erste „stand alone“-Gerät für Plasmaaustausch, Immunadsorption und Lipid-Apherese für den deutschen Markt.
Das weltweit erste Multifunktionsgerät: Octo Nova
2000
Das weltweit erste Multifunktionsgerät: Octo Nova

Mit der von uns konzipierten und entwickelten Octo Nova führten wir im Jahr 2000 das weltweit erste Multifunktionsgerät für kontinuierliche Hämofiltration und Therapeutische Apherese ein. Die Octo Nova war in Deutschland damit das erste Gerät, das die – aus heutiger Sicht selbstverständliche – automatische Antikoagulation mit Citrat anbot.

2011
Gründung des qualifizierten Beirats

Als Beratungsgremium wurde 2011 der Beirat, bestehend aus Familienmitgliedern und externen Experten, etabliert und unterstützt seitdem die weitere Entwicklung der DIAMED Medizintechnik.

Markteinführung des Multifunktionsgeräts Plasauto SIGMA
2012
Markteinführung des Multifunktionsgeräts Plasauto SIGMA

Die Einführung der Asahi Gerätetechnik Plasauto SIGMA in Deutschland, Österreich und der Schweiz sowohl für alle Verfahren der kontinuierlichen Nierenersatztherapie als auch für die selektiven Therapien der Therapeutischen Apherese ermöglicht den Kliniken eine Vielzahl unterschiedlicher extrakorporaler Behandlungen mit nur einen einzigen Gerät. Heute ist Plasauto SIGMA marktführend in der Pädiatrie und befindet sich in zahlreichen Kliniken der Maximalversorgung in Deutschland im Einsatz.

2013
Multicenterstudie zur Wirksamkeit der Lipid-Apherese
In der von DIAMED Medizintechnik initiierten, großen Multicenterstudie wurde die klinische Wirksamkeit der Lipid-Apherese bei Patienten mit erhöhtem Lipoprotein(a) und dokumentierter Progression der Arteriosklerose bewiesen. Diese Studie wurde 2013 in der kardiologischen Fachzeitschrift „Circulation“ hochrangig publiziert.
2015
Generationswechsel

Seit 2015 – nach dem Tod des Unternehmensgründers Hans Karl Stock – hat die nächste Familiengeneration die Verantwortung übernommen und führt die Geschicke der DIAMED Medizintechnik im Sinne des Gründers mit Herzblut und Verstand für das Leben weiter.

Relaunch des Markenauftritts
2020
Relaunch des Markenauftritts

Nach dem Refreshment der Büroräume am Firmensitz in Köln 2018, zeigt sich in diesem Jahr – zur Vollendung des einheitlichen, modernisierten Unternehmensauftritts – auch die Marke DIAMED im neuen Design. Unser Leitbild mit den definierten Werten spiegelt sich sowohl in der Raumgestaltung durch Farbgebung, Formen und Materialauswahl als auch im zeitgemäßen Corporate Design, dem neuen Logo mit Herz-Bildmarke und neuem Claim wider. „Mit Herzblut und Verstand für das Leben“ drücken wir nun nicht mehr allein durch unsere tägliche Arbeit aus, wir sagen es und untermauern es durch unseren neuen Unternehmensauftritt.