Doppelfiltration – Selektiv und sicher

Wenn hochmolekulare Plasmaproteine stark erhöht sind, können diese pathogen wirken und zu schweren Krankheitsverläufen führen. Die Doppelfiltration kann diese Plasmabestandteile rasch und gezielt in nur zwei Schritten entfernen. Bei der DFPP wird im ersten Schritt das Plasma vom Blut getrennt (1. Filtration). Im zweiten Filter, dem Rheofilter ER-4000, werden Triglyzeride, Immunglobulin M, Fibrinogen und weitere hochmolekulare Proteine gezielt aus dem Plasma filtriert (2. Filtration). Der Patient erhält ausschließlich sein eigenes ,,gereinigtes“ Blut zurück. Es ist keine Substitution von Albumin notwendig.

DFPP bei schwerer Hypertriglyzeridämie (SHTG)

Sehr hohe Konzentrationen der Triglyzeride im Blut von mehr als 1.000 mg/dl (11,3 mmol/l) können zu wiederkehrenden, schweren Pankreatitiden führen. Besonders reich an Triglyzeriden sind hochmolekulare Lipoproteine mit sehr geringer Dichte. Wenn eine Umstellung der Ernährung und des Lebensstils sowie Medikamente die Triglyzeride nicht ausreichend senken können und immer wieder Entzündungen der Bauchspeicheldrüse behandelt werden müssen, kann ein ambulanter, regelmäßiger Einsatz der DFPP eine Option sein.

Ausgewählte Indikationen für die DFPP sind:

  • Hypertriglyzeridämie (z. B. bei Pankreatitis)
  • Morbus Refsum
  • Hyperviskositätssyndrom (Morbus Waldenström, Kryoglobulinämie)
fliesschema der doppelfiltrations plasmapherese dfpp

DFPP — Einfach durchführbar

Über einen Shunt oder eine periphere Punktion bei ambulanter Behandlung oder einen zentralen Zugang bei Behandlung im Krankenhaus wird das Blut in den ersten Filter, den Plasmaseparator Plasmaflo OP, geleitet (rot). Dort wird das Plasma (gelb) von der zellreichen Fraktion des Blutes getrennt. Dieses Plasma enthält hochmolekulare Plasmaproteine wie Immunglobulin M und Fibrinogen, aber auch die Triglyzeride. Diese großen Moleküle werden nun in dem zweiten Filter, dem Rheofilter ER-4000 zurückgehalten. Das gefilterte Plasma wird im Anschluss mit der zellreichen Fraktion des Blutes vereinigt. Der Patient erhält sein eigenes, „gereinigtes“ Blut zurück (blau).

Die gesamte Behandlung läuft kontinuierlich über etwa zwei bis drei Stunden. Albumin oder andere Plasmaersatzlösungen sind nicht notwendig. Für optimale Plasmaflüsse werden Plasmaseparatoren mit einer besonders großen Oberfläche von 0,8 m² eingesetzt.

Wie wirksam ist die DFPP?

In einer bundesweiten Erhebung von zehn chronischen Hochrisikopatienten mit schwerer Hypertriglyzeridämie konnte die Wirksamkeit und Verträglichkeit der Langzeit–DFPP belegt werden. Die absolute Anzahl der akuten Pankreatitiden und kardiovaskulärer Komplikationen wurde signifikant um 77% gesenkt (Grupp et al., 2020).

Signifikant weniger Ereignisse mit DFPP

Signifikant weniger Ereignisse mit DFPP

Hypertriglyzerid-assoziierte Ereignisse (akute Pankreatitis, Fortschreiten kardiovaskulärer Komplikationen) im Beobachtungszeitraum vor und mit DFPP; n=10).

Was entfernt die DFPP?

Die DFPP mit dem Rheofilter ER–4000 entfernt effizient und selektiv Triglyzeride, große Plasmaproteine wie Immunglobulin M und Fibrinogen sowie Gesamt-Cholesterin. Albumin bleibt fast unbeeinflusst.

Wie wird die DFPP erstattet?

Die DFPP wird im Krankenhaus unter dem Zusatzentgelt ZE36 identisch zur Plasmapherese mit OPS-Code 8-826.0* bundesweit einheitlich erstattet. Der Aufwand für Pflege und medizinische Betreuung wird zusätzlich separat berücksichtigt.

Bei Patienten mit akuter SHTG-Pankreatitis konnte die Krankenhausverweildauer durch Einsatz der DFPP deutlich reduziert werden (Chang et al., 2015).

Für die chronische ambulante Therapie ist die DFPP als Kassenleistung in begründeten Fällen auf Einzelantrag abrechenbar.

Möchten Sie mehr über unsere Produkte und Lösungen erfahren?

Nehmen Sie Kontakt auf
Mit Herzblut und Verstand für das Leben

Therapielösungen für medizinisches Fachpersonal

Interessieren Sie sich für weitere Apherese–Verfahren?

Gerätetechnik Plasauto SIGMA

Plasauto SIGMA – der Marktführer aus Japan – für die kontinuierliche Nierenersatztherapie und Therapeutische Apherese. Selbst für die kleinsten Patienten geeignet!  Ob Citrat oder Heparin, ob ambulant oder stationär – Sie haben die Wahl!

Plasauto Sigma Gerätetechnik für die Therapeutische Apherese und Nierenersatz