Tryptophan-Immunadsorption - Autoantikörper gezielt entfernen

Für Patienten, die an schweren Formen von Autoimmunerkrankungen unter Beteiligung von Antikörpern leiden und bei denen herkömmliche Therapien nicht mehr wirken, ist die Immunadsorption (oder Immunapherese) ein in der klinischen Praxis bewährtes und wirksames Therapieverfahren. Seit mehr als 20 Jahren kommt hierbei die Tryptophan-Immunadsorption von DIAMED zum Einsatz. Sie wird zur Behandlung zahlreicher Krankheitsbilder angewendet:

Anwendungsgebiete der Tryptophan-Immunadsorption - Eine Auswahl

        Neurologie
 
  • Multiple Sklerose (MS)
  • Guillain-Barré-Syndrom (GBS)
  • Myasthenia gravis (MG)
  • CIDP
  • Neuromyelitis optica (NMO)
  • Autoimmune Enzephalitiden
   Kardiologie
 
  •  Dilatative Kardiomyopathie (DCM)
   Transplantation
 
  •  Antikörper-vermittelte Transplantatabstoßung
    Nephrologie
 
  • Goodpasture-Syndrom
  • FSGS
  • Systemischer Lupus Erythematodes (SLE)
  • Wegener-Granulomatose
   Dermatologie
 
  •  Pemphigus-Erkrankungen
   Hämatologie
 
  • Hemmkörper-Hämophilie A
  • Thrombozytopenische Purpurea (TTP/ITP)

Bei der Immunadsorption wird das Blut des Patienten über einen speziellen Filter, den Plasmaseparator, in eine zellreiche Fraktion und Plasma aufgetrennt. Aus dem Plasma werden die Autoantikörper im Tryptophan-Adsorber Immusorba® TR-350 zurückgehalten. Für jede Therapie wird ein frischer, neuer Adsorber verwendet. Das eigene, gereinigte Plasma wird – zusammen mit dem zellreichen Blut – zurück zum Patienten geführt.


scheme_ia.jpg
Fließschema der Tryptophan-Immunadsorption mit dem Adsorber TR-350

Das Wirkprinzip der Tryptophan-Immunadsorption beruht auf gleich drei Mechanismen:

  • Durch die Immunadsorption werden unmittelbar Autoantikörper aus dem Blut entfernt.
  • Die Entfernung von Autoantikörpern aus dem Blut bewirkt eine pulsartige Umverteilung aus dem Extravasalraum. Hier befinden sich circa 50% der Autoantikörper, die nun in die Blutbahn gelangen.
  • Die Immunadsorption setzt eine vielfältige Immunmodulation in Gang. Diese ist noch nach einer Woche nachweisbar und erklärt möglicherweise die langanhaltende klinische Verbesserung von einigen Monaten.

plasauto_patient_m.jpg

Haben Sie Fragen zur Immunadsorption? Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Broschüre für Fachkreise "Tryptophan-Immunadsorption - Autoantikörper rasch und gezielt entfernen". Oder sprechen Sie uns gerne an: diamed(at)diamed.de

Wir empfehlen Ihnen grundsätzlich, Rücksprache mit Ihrem behandelnden Arzt zu halten.

Weitere Informationen zu Erkrankungen, die mit der Immunadsorption behandelt werden, finden Sie in unseren Informationen für Patienten. Zum besseren Verständnis von weiteren Fachbegriffen verwenden Sie gerne auch unser Glossar.

©2018 DIAMED Medizintechnik GmbH