Dialyse

Die Dialyse ist ein extrakorporales Blutreinigungsverfahren, das bei Nierenversagen zum Einsatz kommt. Die intermittierende Hämodialyse ist das gebräuchlichste Verfahren, das als Nierenersatztherapie bei Patienten mit chronischem Nierenversagen (terminale Niereninsuffizienz) angewendet wird. Die Behandlung erfolgt in der Regel dreimal pro Woche und dauert im Durchschnitt vier Stunden. Daneben gibt es auch die Akutdialyse, mit der ein akutes Nierenversagen behandelt wird. Beim akuten Nierenversagen erfolgt der Verlust der Nierenfunktion plötzlich. Betroffen sind häufig Patienten, die auf einer Intensivstation behandelt werden, z.B. infolge eines Multiorganversagens, Schockzuständen oder nach hohen Blutverlusten.

Diamed bietet Dialysatoren für verschiedene Einsatzbereiche. Beispiele aus dem umfassenden Produktprogramm finden Sie auf den Folgeseiten.

Leoceed-Dialysatoren

BIO-KF-Dialysatoren

Haben Sie Fragen zu unseren Dialyseprodukten? Dann helfen wir Ihnen gerne weiter: diamed(at)diamed.de

Zum besseren Verständnis von weiteren Fachbegriffen besuchen Sie gerne auch unser Glossar.

"Mehr als nur überleben" - Informationen zur Dialysetherapie in Deutschland  pdf_symbol.png

©2018 DIAMED Medizintechnik GmbH